Geschichte St. Albert

  • 30. April 1933: Einweihung der ersten Kirche
  • 4. März 1953: Einweihung der zweiten Kirche
  • 1956: Pfarrei St. Albert wird zur Stadtpfarrei erhoben und erhält einen eigenen Priester
  • 1956 – 1974: Pfarrer Wilhelm Schmid Erster Pfarrer der Pfarrei St. Albert
  • Oktober / November 1974: Pfarrer Richard Steiner
  • 1974 – 1981: Pfarrer Ottmar M. Kästle
  • Februar bis Juni 1981: Vakant
  • 11. November 1984: Einweihung der dritten Kirche
  • 1981 – 1986: Pater Heinrich Eichler
  • 1986 – 1990: Pfarrer Franz Xaver Weiher
  • 1990 – 2006: Pfarrer Deininger
  • 2006 wird St. Albert Offenhausen zusammen mit St. Mammas Finningen/Reutti zur Pfarreiengemeinschaft Neu-Ulm unter der Leitung von Herrn Dekan Pfarrer Markus Mattes zusammengeschlossen.
  • Die knapp 80jährige Kirchengeschichte von St. Albert Offenhausen beinhaltet einige Höhen und Tiefen der Gemeinde, denn es steht inzwischen schon die dritte katholische Kirche in nur 80 Jahren in Offenhausen.