Finninger Kirchberg Konzerte

„Klein, aber fein“ ist das Motto der Konzertreihe Finninger Kirchberg Konzerte, die seit Dezember 1999 drei- bis viermal im Jahr von der Katholischen Kirchenstiftung St. Mammas Finningen / Reutti veranstaltet wird. Vor allem Künstler aus der Region Ulm / Neu-Ulm werden eingeladen, aber auch überregional bekannte Gruppen und Ensembles mit Bezug zur Region. „E-“ und „U-Musik“ (ernste Musik und Unterhaltungsmusik), geistliche und weltliche Konzerte, Heiteres und Besinnliches, Klassik und Jazz, die ganze Bandbreite, die mit kleinen Besetzungen möglich ist, holt Friederike Alt als ehrenamtliche Managerin nach Finningen. Zum Helferteam gehören Mitglieder von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung. Die Konzerte finden in der Regel immer an einem Sonntag entweder im Pfarrstadel oder in der Kirche statt.

Der Eintritt ist frei, über Ihre Spenden freuen sich die Künstler.

Die Corona-Krise hat viele Bereiche unseres alltäglichen Lebens in neuer ungewohnter und beunruhigender Weise durcheinandergewirbelt. Dabei traten auch die Probleme der Künstler in den Focus der öffentlichen Wahrnehmung. Neben dem Anspruch, Ihnen, dem Publikum, schöne und interessante Konzerte zu präsentieren, war das Bestreben der Finninger Kirchberg Konzerte von Anfang an auch, hiesigen Künstlern ein Forum für Auftritte zu bieten. Wir planen deswegen für den Herbst und Winter weiter, immer mit der Option, auf aktuelle Situationen flexibel zu reagieren.

 

Konzertprogramm 2020/2021

Keine Veranstaltungen

 

Wegen der Pandemie und dem z. Zt. verordneten Teil-Lockdown wird das für Sonntag, den 22. November geplante Kerzenkonzert von Maria und Peter Gerter nochmals verschoben. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Ebenso wird das für den 10. Januar vorgesehene Jazzkonzert mit den „Rootbears“ verschoben und kommt evtl. im Sommer als „Open Air Konzert am Pfarrstadel“ nach Finningen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und auch über die Pandemie hinaus um Ihre Treue zu den Finninger Kirchberg Konzerten! Danke!

Herzlichst, Friederike Alt


Kerzenkonzert mit Maria Gerter/Gesang & Peter Gerter/Bajan

Ein stimmungsvoller, musikalischer Abend bei Kerzenschein mit geistlichen und weltlichen Liedern von John Dowland, Robert Schumann und anderen sowie Volksweisen aus Russland, Deutschland und England erwartet Sie.

Die aus Russland stammende Sopranistin Maria Gerter ist in Neu-Ulm aufgewachsen und lebt in Zürich, wo sie als Opern -und Konzertsängerin arbeitet. Gemeinsam mit ihrem Vater, dem in unserer Region bekannten Bajanvirtuosen und Musikpädagogen Peter Gerter, hat sie ein Duo der ungewöhnlichen Art geschaffen: Gesang, begleitet vom russischen Knopfakkordeon. Das breite Klangspektrum des Bajans ermöglicht, die klassischen Lieder auf eine ganz neue Art zu erleben. Mit Herzstücken aus seinem Repertoire wird Peter Gerter sich auch solistisch an diesem Abend präsentieren.

Kommen Sie mit auf die Reise durch Zeit und Ewigkeit und ihre musikalischen Geschichten, besinnlich – melancholisch – beschwingt – temperamentvoll, in diesmal ungewöhnlichem Ambiente: der nur durch Kerzen erleuchteten Kirche St. Mammas!


Die „Rootbears“ kommen wieder mit einem neuen Programm!

Nach einer Pause in 2020 werden die fünf Herren auch diesmal mit humorigen Überraschungen, ungewöhnlichen Instrumentaleinlagen und gewagten Arrangements, gleichwohl aber wie immer mit hochprofessionellem, ehrlichem, handgemachtem akustischem Jazz aufwarten, garniert mit den gewohnt heiteren Ansagen. Mit Hanspeter Schmid – Posaune, Rüdiger Przybilla – Saxophon, Martin Schmid – Bass, Thomas Kleinhans – Schlagzeug, Magnus Schneider – Piano und Akkordeon.